Fragen die dir Arbeitgeber in đŸ‡©đŸ‡Ș nicht stellen dĂŒrfen

Von: Tobias Jost

GrĂŒnder / CEO von KARRIEREGURU

Immer wieder tappen Bewerber in die Personaler-Falle und beantworten zu ihren Missgunsten unzulĂ€ssige Fragen. Zu wenige Kandidaten wissen ausreichend darĂŒber Bescheid, worauf sie antworten mĂŒssen und worauf nicht.

VorstellungsgesprÀch: Verbotene Fragen

Es gibt eine ganze Reihe unerlaubter Fragen.

Familie

Verboten sind


  • Fragen zur sexuellen Neigung
  • Fragen zum Kinderwunsch
  • Fragen zu einer bestehenden Schwangerschaft
  • Fragen zur TĂ€tigkeit des Partners
  • Fragen zum Familienstatus
  • Fragen zu den anderen Familienmitgliedern oder Verwandten

Körper

Verboten sind


  • Fragen zu generellen Befindlichkeiten
  • Fragen zu einer vorhandenen Behinderung
  • Fragen zu Erbkrankheiten in der Familie
  • Fragen zu Vorerkrankungen

Glaube

Verboten sind


  • Fragen zu Religion und Glaube
  • Fragen zur politischen Orientierung
  • Fragen zur Gewerkschaftszugehörigkeit

Person

Verboten sind


  • Fragen zum Alter
  • Fragen zur Herkunft
  • Fragen zu Vorstrafen
  • Fragen zum Umgang mit Geld (Verschuldung)
  • Fragen zu familiĂ€ren VermögensverhĂ€ltnissen

Ausnahmen der Regel

Dort, wo es Regeln gibt, sind die Ausnahmen nicht weit. Es gibt tatsĂ€chlich Situationen, wo eigentlich unzulĂ€ssig Fragen von Bewerbern beantwortet werden mĂŒssen. Und zwar immer dann, wenn die Information fĂŒr die Stelle relevant ist.

Beispiel:

  • Bewerbung zum Bankangestellten –> Fragen zu VermögensverhĂ€ltnissen mĂŒssen beantwortet werden
  • Bewerbung zum Juristen –> Fragen zu Vorstrafen mĂŒssen beantwortet werden

In manchen FĂ€llen gilt sogar eine sogenannte Offenbarungspflicht. Heißt, Bewerber sind dazu verpflichtet, aktiv von sich aus auf gewisse UmstĂ€nde hinzuweisen. Z.B. dann wenn…

  • …eine Haftstrafe angetreten werden muss
  • …eine ansteckende Krankheit vorliegt
  • …ein vertragliches Wettbewerbsverbot durch den vorherigen Arbeitgeber besteht
Werden solche UmstÀnde bewusst verheimlicht, so hat der Arbeitgeber immer die Möglichkeit den geschlossenen Arbeitsvertrag anzufechten.

Reaktion auf unzulÀssige Fragen

Nun wie aber am besten reagieren, wenn eine unzulÀssige Frage gestellt wird?

  • Ruhig und gelassen bleiben
  • Selbstbewusst kontern
  • Sachlich bleiben
  • GesprĂ€ch beenden (sofern mehrere solcher Fragen kommen)

Wie eine gut formulierte Antwort konkret aussehen kann, liest du hier

Das könnte Dir auch gefallen

4 Mails in 4 Tagen

Wir zeigen dir in unserem Newsletter, worauf es ankommt, um innerhalb kĂŒrzester Zeit beruflich glĂŒcklich & erfolgreich zu werden.